Kontakt
Institut für Allgemeinmedizin
Institut für Allgemeinmedizin

Institut für Allgemeinmedizin
Direktor: Prof. Dr. St. Gesenhues

Pressespiegel

Berichterstattung vom 21. Mai 2013

"Wir sind keine Barfuß-Mediziner"

Datum: 21.05.2013
Quelle: www.derwesten.de

» Lesen Sie mehr dazu

Berichterstattung vom 05. April 2013

"Ambulante Weiterbildung: Von der Rotation profitiert jeder"

Datum: 05.04.2013
Quelle: Deutsches Ärzteblatt vom 5. April 2013

» Lesen Sie mehr dazu

Berichterstattung vom 28. Februar 2013

"Stärkung der Allgemeinmedizin in Forschung und Lehre"

Datum: 28.02.2013
Quelle: Medecon Ruhr vom 28.02.2013

» Lesen Sie mehr dazu

Berichterstattung vom 02. Januar 2013

"Bettruhe und warmes Bier? Was wirklich bei Erkältung hilft"

Datum: 02.01.2013
Quelle: www.derwesten.de

» Lesen Sie mehr dazu

Berichterstattung vom 15. Juni 2012

Integrierte universitäre Weiterbildung Allgemeinmedizin: Hausarzt und Wissenschaftler in einem

Datum: 15.06.2012
Quelle: www.aerzteblatt.de

» Lesen Sie mehr dazu

Berichterstattung vom 10. Mai 2012

Medizinstudenten fordern in Essen mehr Qualität statt Zwang

Datum: 10.05.2012
Quelle: www.derwesten.de

» Lesen Sie mehr dazu

Berichterstattung vom 22. Februar 2012

Kompetenzverbund Allgemeinmedizin NRW gegründet

Datum: 22.02.2012
Quelle: www.medeconruhr.de

» Lesen Sie mehr dazu

Zeitungsartikel Ärzte Zeitung vom 16. Februar 2012

NRW-Unis starten Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin

KÖLN(iss)
In Nordrhein-Westfalen wollen sich die Allgemeinmediziner an den Universitäten gemeinsam für die Sicherung der hausärztlichen Versorgung im Land einsetzen.

»Mehr

Pressemitteilung der Ärztekammer Nordrhein vom 2. Februar 2012

Universitäten schließen sich zusammen: Kompetenzverbund Allgemeinmedizin NRW

Zur Stärkung der hausärztlichen Versorgung

Essen, 2.2.2012. Mit dem Ziel, die Allgemeinmedizin in Nordrhein-Westfalen zu stärken, ist der „Kompetenzverbund Allgemeinmedizin NRW“ am 1. Februar 2012 gegründet worden. Die allgemeinmedizinischen Abteilungen und Institute der Universitäten Aachen, Bochum, Bonn, Düsseldorf, Duisburg/Essen, Köln, Münster und Witten/Herdecke werden das Beste aus den Regionen zusammenführen. Ziel sei es, die Allgemeinmedizin in Lehre, Forschung, Fort- und Weiterbildung zu stärken.

Eine evidenzbasierte klinische Weiterbildung der angehenden Hausärzte und eine versorgungsrelevante Forschung soll allen Patientinnen und Patienten in NRW zu Gute kommen, darin waren sich die Teilnehmer der Gründungsveranstaltung einig.

Zum Sprecher des Kompetenzverbundes wurde Professor Dr. Stefan Gesenhues, Universität Duisburg/Essen, gewählt.

Stellvertreter sind Professor Dr. Herbert Rusche, Universität Bochum, und Dr. Klaus Weckbecker von der Universität Bonn.

Die Initiative für den hausärztlichen Nachwuchs soll unter anderem die Weiterbildungsverbünde für Allgemeinmedizin in Nordrhein unterstützten. Nach Angaben der Ärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe müssen rund 380 Hausärzte jährlich nachrücken, um die Patienten-Versorgung sicherzustellen. Der Kompetenzverbund wird sich dafür einsetzen.
 

Nähere Informationen:

„Kompetenzverbund Allgemeinmedizin NRW“: Sprecher Professor Dr. Stefan Gesenhues, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin, UK Essen, Hufelandstraße. 55, 45122 Essen

0201 / 8 77 86 90, 0201 / 87 78 69 20

stefan.gesenhues@uk-essen.de

Zeitungsartikel Ärzte Zeitung vom 9./10. Dezember 2011

Penible Kontrolle hilft, Impffehler zu vermeiden

Umfrage belegt: Unnötige Immunisierung ist häufigster Fehler beim Impfen

Salzburg(eis)
Fehler beim Impffen passieren in den meisten Praxen, wie eine Umfrage unter Hausärzten ergeben hat. Sie lassen sich nur duch präzises Management vermeiden.

»Mehr

Zeitungsartikel Rheinisches Ärzteblatt vom August 2011

Uniklinik Essen tritt Hausärztlichem Weiterbildungsverbund Ruhr bei

Datum: August 2011
Quelle: www.aekno.de

» Lesen Sie mehr dazu